weil es ist

alles sehr flüchtig die Zeit und der Tag und die Schrift

(F.Mayröcker)

Publikationen in Zeitschriften und Anthologien / Auswahl

  • „Die unschließbare Wunde“. Zu Arbeiten von Silva Sedlak. In: G.S.Sedlak: Orbis pictus. Katalog zur Ausstellung, Salzburg 1999
  • "Mein Gedächtnis ist mein Körper. Von Gedächtnislücken, Erinnerungsspuren und der anderen Sprache des Körpers als Sprache des Anderen. In: Christa Gürtler, Eva Hausbacher (Hg): "In Ruhe geschiegt etwas"Unter die Haut. Körperdiskurse in Geschichte(n) und Bildern. Studien Verlag, Innsbruck 1999
  • „Vom sechsten Sinn der Sätze“. In: „vonSinnen“. Ein österreichisches Lesebuch. Hg. von Valerie Besl und Michael Forcher, Wien 2004
  • „Hinter der Türkei“ Kulturbrief aus Armenien und Georgien. In: Literatur und Kritik 385/ Juli 2004
  • „Am Hauptplatz wechselt niemand das Kleid“. In: Stromabwärts. Österreichische Gegenwartsprosa. Zweisprachige Anthologie (deutsch/rumänisch), hg. von Johannes Gelich und Ovidiu Nimigean. Wieser Verlag, Klagenfurt 2005
  • „Sonnenblumenkerne, gegen das Warten“ Kulturbrief aus Zentralasien. In: Literatur und Kritik 395 / Juli 2005
  • Interview mit Rodica Draghincescu. In: „Schreibenleben“. Pop Verlag, Ludwigsburg 2005
  • „Restaurar” Notizen aus Mexico. In: SALZ 125 / 2006
  • „Verschiedene Ansichten – St.Johann in Tirol“. Essay. In: Kitzbüheler Nachrichten, Juli 2006
  • „somos humanos“. Gedichte. In: SALZ 134 / 2008
  • „Ein Himmel, ein Auftrag, ein Spiel.“ In: „Als Kind war ich weise“. Hg. von Christoph W. Bauer. Haymon Verlag, Innsbruck 2009
  • „Friede also“. In: „Vom Leuchtturm sehe ich das Meer“. Anthologie mit Fotos von Kurt Kaindl. Hg. vom Friedensbüro Salzburg. Edition Eizenbergerhof, Salzburg 2011
  • Verquere Hoffnung, spröde Nähe, vertracktes Glück. zu Monique Schwitters Erzählband "Goldfischgedächtnis". In: Volltext 3/2011
  • "Die Leerstelle schreiben. Zu Elisabeth Reicharts Roman Nachtmär" In: Die Rampe 3/2013
  • "Eine Vorstellung von Dauer" Kulturbrief aus Vetrny. In:Literatur und Kritik 495 (2015)
  • "Über / Essen" in: SALZ 160 (2015)
  • "In Ruhe geschieht etwas" in: SALZ166 (2016)

Rezensionen (Auswahl)

° "Verquere Hoffnung, spröde Nähe, vertracktes Glück". Zu Monique Schwitters Erzählband "Goldfischgedächtnis". In: Volltext 3/2011

° Vielstimmig, bedrohlich, hochaktuell. Elena Messners Roman "In die Transitzone". In: Literatur und Kritik 515 (2017)

° Eine Poetik der Entgrenzung: Thomas Stangls Roman "Fremde Verwandtschaften". In: Die Presse / Spectrum, 17.2.2018